Press News

18.10.2019

KNF FLEXPAK steigert mit BAEROPOL® T-Blends von Baerlocher Einsatz recycelter Folie auf 100 Prozent und erreicht so kosteneffektive Nachhaltigkeit

Düsseldorf – 18. Oktober 2019 – Baerlocher, ein weltweit führender Anbieter von Kunststoffadditiven, gab auf der K 2019 (Halle 5, Stand A21) bekannt, dass KNF FLEXPAK, ein US-amerikanischer Hersteller kundenspezifischer Verpackungen, nun zu 100 Prozent recycelte Folien mit post-industriellen Polyethylen-Folien (PE) verarbeiten kann. Möglich wurde dies durch die Verbesserung der Qualität und Konsistenz über den Einsatz der BAEROPOL® T-Blend Resin Stabilizer von Baerlocher. Die Baerlocher-Technologie löste Probleme mit unterschiedlicher Folienqualität, indem sie Gelbildung und Trübung verhinderte und die Stabilität des Folienschlauches erhöhte. Diese hinderten KNF FLEXPAK bislang daran, post-industrielle Folien in bestimmten Anwendungen einzusetzen. In einem weiteren erfolgreichen Test kooperierten KNF FLEXPAK und Baerlocher mit EREMA, einem führenden Hersteller von Kunststoff-Recyclinganlagen. EREMA konnte dank der Stabilisierung über die BAEROPOL® T-Blend-Technologie Folienabfälle erfolgreich aufbereiten.

„Dank der gleichbleibend hohen Qualität der unter Verwendung von BAEROPOL® T-Blend-Stabilisator produzierten post-industriellen Folie können wir nun zu 100 Prozent recyceltes Material verarbeiten – in vollstem Vertrauen auf Konsistenz und Qualität“, sagt Ray Glenn, Vertriebsleiter bei KNF FLEXPAK. „Früher hätten wir es mit teurer Neuware mischen müssen. Jetzt entspricht unsere Ausstoßleistung recycelter Materialien nahezu der von Neuware. Da die Anlagen für die Folienproduktion nun effizienter betrieben werden und recycelte Materialien für High-End-Produkte verwendet werden können, ist unser Geschäft nachhaltiger und kostengünstiger geworden.“

Stabilisierung post-industrieller Folien
KNF FLEXPAK versuchte den Einsatz von Ausschuss aus seiner Folienherstellung in anderen Anwendungen zu erhöhen, stieß jedoch auf Qualitätsprobleme. Bei der Blasfolienextrusion wird das Polymer extremen Scher- und Hochtemperaturbedingungen ausgesetzt, die zu einer Degradation führen können. Das Recycling dieser Folie ohne Zugabe von Stabilisatoren kann zu Vernetzung, Gelbildung und variablem Schmelzfluss führen, was sich auf die Qualität und Verarbeitung auswirkt.

Während der Tests identifizierte das technische Team von Baerlocher den BAEROPOL® T-1111 TX Polymerstabilisator als beste Option, diese Qualitätsprobleme zu lösen. BAEROPOL® T-Blends sind synergistische Polymerstabilisatoren, die vorformuliert sind, um für eine Vielzahl von Anwendungen eine hervorragende Stabilisierung zu gewährleisten. Sie sind in verschiedenen Produktformen (Pastillen, Stäbchen, Granulate) erhältlich und kombinieren die innovative Resin Stabilization Technology (RST) von Baerlocher mit verschiedenen Phenol- und Phosphit-Stabilisatoren, wodurch sich viele Vorteile ergeben, darunter:
• Farbstabilität
• Stabilität der Schmelze
• Reduziert bzw. ersetzt Phosphite
• Säurefänger verhindert Abbau
• Hergestellt aus erneuerbaren, nachhaltigen Ressourcen
• Einfach zu handhabende, staubfreie Lösung
• 100 Prozent aktives Produkt
• Kompatibilität mit GRAS-Applikationen (Generally Recognized as Safe)
• Zulassung für Kontakt mit Lebensmitteln

Mit recycelter Folie zum Erfolg
Die Prüfung nach ASTM D3895 – dem Standard-Testverfahren für die oxidative Induktionszeit (OIT) von Polyolefinen durch Differential Scanning Calorimetry (DSC) – ergab, dass mit dem T-Blend-Additiv hergestellte Folien deutlich höhere Stabilisierungsgrade aufweisen als unstabilisierte Folien und so zur Qualität des Endprodukts beitragen. Während das recycelte Ausgangsmaterial typischerweise hohe Schwankungen im Schmelzefluss aufweist, zeigt das stabilisierte recycelte Polymer von KNF FLEXPAK bemerkenswert stabile Schmelzeflusswerte auf (1%).

Nachdem mit BAEROPOL® T-1111 TX eine Folie von ausgezeichneter Qualität für die Wiederaufbereitung erreicht wurde, setzte das Team in einem weiteren Schritt modernste Produktionsanlagen ein. EREMA hat den Folienabfall mit dem System INTAREMA® 1108 TVEplus® recycelt und mit BAEROPOL® T-1111 TX-Stabilisator nachstabilisiert, um die Qualität weiter zu verbessern. Neuerliche OIT-Tests ergaben, dass diese recycelte Folie ausreichend stabilisiert blieb, um die Qualität bei der nächsten Anwendung zu erhalten.

„Immer mehr Hersteller setzen post-industrielle Materialien ein, um Nachhaltigkeitsziele für ihre Kunden und ihr eigenes Unternehmen zu erreichen. Die Lösungen von Baerlocher ermöglichen die Integration recycelter Anteile, ohne Qualitätseinbußen im Prozess und im Endprodukt hinnehmen zu müssen“, sagt Ian Query, technischer Spezialist bei Baerlocher USA.

Über Baerlocher:
Baerlocher ist ein führender Anbieter von Additiven für die Kunststoff-Industrie. Das Angebot umfasst ein breites Spektrum von Stabilisatoren und weiteren Additiven für alle Polymeranwendungen und eine Vielzahl von Nonpolymer-Anwendungen.

Charakteristisch für das Unternehmen Baerlocher sind neben der Wertschätzung für Kunden und Mitarbeiter die hohe Innovationskraft und Zukunftsorientierung. So nimmt Baerlocher proaktiv eine Führungsrolle bei der Unterstützung der PVC-Industrie beim Wechsel von Blei- auf Calcium-organische-Stabilisatoren ein sowie bei der Entwicklung neuartiger Gleitmittelsysteme für „Wood Plastic Composites“.

Baerlocher verfügt über ein Integriertes Managementsystem (IMS Baerlocher). Die Ausrichtung auf Nachhaltigkeits- und Qualitätsaspekte zeigt sich in der Zertifizierung des Umweltmanagements nach ISO 14001, des Qualitätsmanagements nach ISO 9001 und des Energiemanagements nach ISO 50001. Baerlocher engagiert sich in einer Vielzahl von Aktivitäten in Industrie und Gesellschaft und ist in allen relevanten Branchenverbänden aktiv. Zudem bietet das Unternehmen Ausbildungen in verschiedenen Disziplinen an.

Die Baerlocher Firmengruppe unterhält Produktionsstätten auf der ganzen Welt und verfügt über ein Vertriebsnetz, das alle für den Kunststoffbereich relevanten Länder abdeckt.

BAEROPAN, BAEROSTAB, BAEROPOL, BAEROLUB, BAEROCIN und BAEROCID sind registrierte Warenzeichen von Baerlocher.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.baerlocher.com

Über KNF FLEXPAK:
Als Hersteller kundenspezifischer Folien, Taschen, Auskleidungen, Schläuche, Beutel und flexiblen Verpackungsprodukten ist KNF FLEXPAK seit mehr als 25 Jahren eines der führenden Unternehmen in der Extrusions- und Verarbeitungsindustrie für Nylon- und Polyethylen-Blasfolien in Nordamerika. Die von KNF FLEXPAK produzierten Nylonmaterialien, die in sauberen und ultrareinen Umgebungen zur Anwendung kommen, sind langlebig und aus hochwertigsten Materialien hergestellt. Sie werden eingesetzt in der Lebensmittelindustrie, Medizin, Bestattung, Militär, Produktion, Elektrotechnik, Pharmazie, Luft- und Raumfahrt sowie für Verbundwerkstoffe. Allgemein und kundenspezifisch formulierte Mischungen sind für einfach gewickelte Bleche, Mittelfalze und Rohre in verschiedenen Größen, Dicken und Eigenschaften erhältlich. KNF FLEXPAK ist spezialisiert auf Hochtemperatur-Nylonanwendungen, die für Koch- und Backbeutel, Pfannenbeschichtungen, Vakuumfolien, das Cook-and-Chill-Verfahren in der Gemeinschaftsverpflegung sowie die Lösungsmittelrückgewinnung verwendet werden. Das Unternehmen stellt seinen Kunden zudem neueste Technologien wie beispielsweise seine Microperfation-Beutel namens FRESHylon zur Verfügung, mit denen die Haltbarkeit von Obst und Gemüse nach der Ernte und während des Transports verlängert wird. Der professionelle Vertrieb und erfahrene interne Mitarbeiter bieten bestmöglichen Kundenservice.

Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.knfcorporation.com zu finden.

Pressekontakt:
ROICOM

Stefan Horst
Tel: +49-151-12 72 63 62
E-Mail: s.horst@roicom.biz

Daten aus OIT-Tests verschiedener Filmen, die einen hohen Stabilisierungsgrad von BAEROPOL® T-1111 TX aufweisen.
Der Schmelzfluss des recycelten Materials weist eine extrem geringe Varianz über den Recyclingprozess hinweg auf.