Fairs and Events

20.02.2017

Auf der Interplastica 2017 feierte Baerlocher das Comeback der russischen Kunststoffindustrie

Vom 24. bis 27. Januar öffnete die Interplastica 2017 ihre Pforten für Besucher aus der Kunststoffindustrie in Russland und der GUS Region. Rund 800 Unternehmen aus 33 Ländern präsentierten ihre Innovationen im SAO Expo Center in Moskau.

Nach einer schwierigen Phase aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Situation, konnte die Messe in diesem Jahr eine deutliche Steigerung der Besucherzahlen verzeichnen. 23.000 Fachbesucher aus ganz Russland und den Nachbarländern wie Kasachstan, Usbekistan, der Ukraine und Weißrussland besuchten die Messe – 2.100 Besucher mehr als 2016.

Für Baerlocher war die Messe sehr erfolgreich. Der Baerlocher Stand wurde hauptsächlich von Fenster- und technischen Profilherstellern besucht, gefolgt von Produzenten der Kabelindustrie, um bestehende oder zukünftige Projekte zu besprechen.

Speziell im vergangenen Jahr hat Baerlocher den Wandel hin zu nachhaltigen Calcium-basierten Stabilisatoren in Russland aktiv vorangetrieben. Die Profilhersteller waren daher sehr interessiert, zu erfahren, wie sie die Umstellung meistern können – eine ihrer zentralen Herausforderungen im Jahr 2017. In der russischen Kabelindustrie lief die Umstellung bereits vor etwa drei Jahren an, und die Hersteller setzen jetzt erfolgreich Ca/Zn Stabilisatoren bei einer Vielzahl von Anwendungen ein.

Baerlocher hat traditionell eine starke Marktposition in Russland und der GUS Region und behauptet sich als einer der führenden Anbieter von Kunststoffadditiven für eine Vielzahl von Anwendungen und Branchen. Das Produktangebot wird durch einen schnellen und kompetenten technischen Service unterstützt. Kunden in Russland profitieren vom Baerlocher Produktionsstandort in der Türkei, der im Jahre 2015 in Betrieb ging – viele der Besucher am Messestand betonten die reibungslose Versorgung des russischen Marktes.