Flüssige Mixed Metal-Stabilisatoren

Flüssige Mixed-Metal-Stabilisatoren werden in verschiedenen weichmacherhaltigen PVC-Anwendungen wie kalandrierten Folien, extrudierten Profilen, Spritzguss, Schuhen und Schuhsohlen, extrudierten Schläuchen und Plastisolen (Bodenbelägen, Tapeten, Kunstleder, beschichteten Geweben und Spielzeug) eingesetzt.   Flüssige Mixed-Metal-Stabilisatorsysteme basieren auf Ba-, Zn-, Ca-, Mg- oder K- Carboxylaten. Generell erfordern flüssige Mixed-Metal-Stabilisatoren wie Ba/Zn, Ca/Zn und Mg/Zn für optimale Leistung die Zugabe von Co-Stabilisatoren, Antioxidantien und Organo-Phosphiten. Die Co-Stabilisatoren werden in der Regel dem flüssigen Mixed-Metal-Stabilisatorsystem beigegeben. Für die Einstellung der Viskosität werden verschiedene Lösungsmittel auf Basis von Kohlenwasserstoffen und Weichmacher verwendet.

Flüssige Ba/Zn- und Ca/Zn-Stabilisatoren haben Cadmium-basierte Stabilisatoren in allen halbharten - und Weich-PVC-Anwendungen erfolgreich ersetzt.

Die Stabilisatoren werden entsprechend spezifischer Anforderungen formuliert, wie etwa gute Anfangsfarbe, Langzeitstabilität, gute Transparenz und gute Bedruckbarkeit sowie Witterungs- und Alterungsbeständigkeit. Ein weiterer Aspekt der Formulierung ist die gute Verträglichkeit mit allen Arten von PVC, Füllstoffen und Pigmenten. Ein guter Stabilisator erreicht den bestmöglichen Kompromiss aller notwendigen Anforderungen, einschließlich der Kosten.

VOC-Optimierung

In den letzten Jahren sind verschiedene Technologien eingeführt worden, um die VOC-Emissionen (Volatile Organic Compounds) flexibler Artikel zu optimieren. Das gilt insbesondere für die Bauindustrie. Niedrige Emissionen und minimaler Geruch sind die wichtigsten von der Bauindustrie geforderten Merkmale. Die Reduzierung von VOCs kann durch die Verwendung fester Ca/Zn- sowie phenolfreien Stabilisatoren in flüssiger und Pastenform erreicht werden. Die zur Verfügung stehenden Stabilisatoren sind für alle Arten von PVC-Anwendungen geeignet – transparent, gefüllt und pigmentiert sowie für Anwendungen im technischen Bereich und solche mit Lebensmittelkontakt. Bei Pasten ist die enthaltene Flüssigkeit epoxidiertes Sojabohnenöl (ESBO) oder ein Weichmacher.

 

 

 

 

 

  •  Flüssigprodukte

    • Genaue Dosierbarkeit
    • Einfache Lagerung in Tanks
    • Gute Homogenisierbarkeit mit Polymeren und anderen Mischungsbestandteilen
    • Schnelle und sichere Förderung durch Pumpen
  • Calcium-basierte Stabilisator­systeme

  • Zinn-organische Stabilisatoren

  • Flüssige Mixed Metal-Stabilisatoren