Fairs and Events

03.07.2017

Baerlocher: Zwei sehr erfolgreiche Tage auf der Plastteknik 2017 in Schweden

Am 17. und 18. Mai war Malmö in Schweden der Dreh- und Angelpunkt für die Kunststoffindustrie der nördlichen Region Europas. Auf der Plastteknik 2017, der Leitmesse für Polymerproduktion, Werkstoffe und Industriedesign in der Region, präsentierten über 170 Aussteller ihre Produkte und Innovationen. Mehr als 2.400 Besucher kamen vor allem aus Schweden, Dänemark, Deutschland und den baltischen Staaten. Die internationale Messebeteiligung erreichte in diesem Jahr ein neues Rekordhoch.

Die Messe wird begleitet von einer Konferenz mit den Schwerpunkten Design, Materialinnovationen und Polymertechnologie. Im Polymerbereich befassten sich die Referenten mit Themen wie nachhaltige Innovationen, Bio-Composites und der dritten Generation von Bio-Kunststoffen.

Baerlocher Nordic präsentierte sich mit einem eigenen Stand und wurde von Ingemar Ekvall, Managing Director von Baerlocher Nordic, vertreten. Den Besuchern standen zudem Daniel Midcalf, Technical Service Representative für PVC Additive bei Baerlocher UK, und Michael Kriebitzsch, Manager Business Development for Special Additives bei Baerlocher Deutschland zur Verfügung.

Der Stand von Baerlocher war stets sehr gut frequentiert und wurde von Herstellern von PVC-Rohren, -Kabeln, -Folien und -Platten sowie Wood Plastic Composites besucht. Das Baerlocher-Team am Stand traf bestehende Kunden sowie viele neue Interessenten. Ein wichtiges Thema in den Gesprächen war das Recycling von PVC, anderen Kunststoffen und Papier.

Der nordische PVC-Markt hat den Wandel hin zu Ca-basierten Stabilisatoren nahezu abgeschlossen. Derzeit ist für viele Hersteller von Kunststoffprodukten die Versorgung mit Rohstoffen das Hauptproblem. Dank des anspruchsvollen Rohstoffmanagements von Baerlocher – es basiert auf Kriterien wie Nachhaltigkeit, fairer Preispolitik und Verfügbarkeit – sowie langfristigen Lieferverträgen bietet Baerlocher in Bezug auf die Rohstoffversorgung ein sicheres Angebot, auf das sich die Kunden verlassen können.

„Die Stimmung auf der Messe war sehr gut“, sagt Ekvall. „Wir hatten zwei sehr arbeitsreiche Tage mit vielen interessanten Gesprächen, von denen einige zum Ausbau des Geschäfts mit bestehenden Kunden führen werden. Wir konnten aber auch neues Geschäft zum Beispiel im Recyclingbereich initiieren. Dies wird unsere führende Position im nordischen Markt weiter stärken.“