Press News

19.10.2016

Baerlocher stellt Baeropol® RST Technologie und Baeropol® T-Blends für die Stabilisierung von Recycling-Materialien vor

Düsseldorf / München – 19. Oktober 2016 – Im Rahmen der K-Messe vom 19. – 26. Oktober in Düsseldorf stellt Baerlocher, ein weltweit führender Anbieter von Additiven für die Kunststoffindustrie, neue Technologien für die Stabilisierung recycelter Kunststoffe vor. Auf der Messe ist Baerlocher am Stand 5A21 in Halle 5 zu finden. 

Verarbeiter recycelter Kunststoffharze stehen vor verschiedenen Herausforderungen. So ist zum Beispiel die Stabilisierung fast aller recycelter Polymere mangelhaft. Als Ergebnis von Forschung und Entwicklung bei Baerlocher USA stellt die Baerlocher Gruppe Baeropol RST (Resin Stabilization Technology) vor, welche die neueste Entwicklung im Bereich der Antioxidant-Technologien repräsentiert. RST ermöglicht die Reduzierung oder sogar Eliminierung sekundärer Antioxidant-Phosphite, während gleiche oder verbesserte Eigenschaften des Harzes auch über mehrere Erhitzungsvorgänge hinweg sichergestellt werden.

Das Unternehmen hat die RST-Technologie in einer Produktreihe vorformulierter One-Packs für die Polymerstabilisierung in der Polyethylen- und Polypropylen-Recyclingindustrie eingesetzt. Die Baeropol T-Blends kombinieren traditionelle Stabilisatoren mit den Vorteilen der entscheidenden Eigenschaften von RST, um den technisch anspruchsvollen und zugleich preissensitiven Recycling-Märkten die wirtschaftliche Hochleistungs-Stabilisierung zu ermöglichen.

„Diese neue Technologie basierend auf unserer umfassenden Erfahrung in der Oleochemie erschließt Baerlocher ein neues Geschäftsumfeld,“ sagt Arne Schulle, CEO der Baerlocher Gruppe. „Jeden Tag evaluieren neue Kunden diese großartigen neuen Produkte, und ihr Feedback ist sehr positiv.“

Baeropol T-Blends integrieren primäre Antioxidantien für die langfristige Stabilität des Endprodukts mit sekundären Antioxidantien für eine dem primären Harz vergleichbare Stabilität der Schmelze. Darüber hinaus optimieren sie die Rheologie und Farbstabilität auch bei mehreren Extrusionsvorgängen.

RST wird aus Additiven hergestellt, die von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) als generell sicher für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt eingestuft werden. Damit entfallen vor dem Einsatz dieser Stabilisierungstechnologie die sonst für solche Anwendungen notwendigen langwierigen Zulassungen.

Über Baerlocher:
Baerlocher ist ein führender Anbieter von Additiven für die Kunststoff-Industrie. Das Angebot umfasst ein im Markt außergewöhnlich breites Spektrum von Stabilisatoren sowie weiteren Additiven für Polymeranwendungen.

Charakteristisch für das Unternehmen Baerlocher sind neben der Wertschätzung für Kunden und Mitarbeiter die hohe Innovationskraft und Zukunftsorientierung. Diese Innovationsführerschaft setzt sich fort in der Unterstützung der PVC-Industrie beim Wechsel von Blei- auf Calzium-organische-Stabilisatoren. Auch neuartige Lösungen wie zum Beispiel „Wood Plastic Composites“ werden vorangetrieben.

Die Ausrichtung auf Nachhaltigkeits- und Qualitätsaspekte zeigt sich in der Zertifizierung des Umweltmanagements nach ISO 14001 und des Qualitätsmanagements nach ISO 9001. Baerlocher bringt sich in eine Vielzahl von Aktivitäten in Industrie und Gesellschaft ein. Baerlocher fühlt sich der Industrie und der Gesellschaft gleichermaßen verpflichtet und bringt sich aktiv in alle relevanten Branchenverbände ein. Zudem bildet das Unternehmen in einer Reihe verschiedenster Berufe aus.

Die Baerlocher Firmengruppe unterhält Produktionsstätten auf der ganzen Welt und verfügt über ein Vertriebsnetz, das alle für den Kunststoffbereich relevanten Länder abdeckt.

Baeropan, Baerostab, Baeropol, Baerolub und Baerocid sind registrierte Warenzeichen von Baerlocher.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.baerlocher.com

Pressekontakt:
Stefan Horst
Tel.: 0049-151-12 72 63 62
E-Mail: s.horst@roicom.biz