Press News

19.10.2016

Baerlocher mit rasantem Fortschritt weltweit seit letzter K-Messe

Düsseldorf / München – 19. Oktober 2016 – Seit der letzten K-Messe im Jahre 2013 hat Baerlocher, ein führender Anbieter von Additiven für die Kunststoffindustrie, seine rasante Entwicklung fortgesetzt. Mit umfassenden Investitionen in die Produktionsstandorte von Baerlocher in aller Welt sowie der Entwicklung neuer Produkte hat Baerlocher seine zentrale Rolle fortgeführt, die das Unternehmen in Bezug auf VinylPlus innehat. Diese freiwillige Selbstverpflichtung der europäischen PVC-Industrie hat sich eine nachhaltigere Zukunft von PVC zum Ziel gesetzt.

Seit der letzten K-Messe im Jahre 2013 hat Baerlocher umfassend in sein globales Netzwerk von Produktionsstandorten investiert – Schwerpunkte waren China, die Türkei und Brasilien.

Um den laufenden Wandel von Blei- hin zu Calzium-basierten Stabilisatoren in China weiter zu unterstützen, hat Baerlocher die Kapazität seines Produktionsstandortes in Changzhou, China, weiter ausgebaut. Eine Investition von 5 Millionen Dollar in die Produktion staubfreier Ca-basierter Stabilisatoren steigerte die Gesamtinvestition auf insgesamt 25 Millionen Dollar.

Darüber hinaus hat Baerlocher in Changzhou eine Produktionslinie für Metallseifen in Betrieb genommen. Metallseifen sind kritische Rohstoffe für Calzium-basierte Stabilisatoren. Mit der Entscheidung hat Baerlocher seinen bereits bestehenden Wettbewerbsvorteil im Bereich der Rohstoffintegration weiter gestärkt.

In der Türkei ging Anfang 2015 in Akishar eine vollkommen neue Anlage für die Produktion konventioneller und Calzium-basierter Stabilisatoren in Betrieb. Der Standort mit einer Kapazität von 40.000 Tonnen von One-Packs verfügt auch über ein hochmodernes Anwendungslabor.

Anfang 2015 hat Baerlocher do Brasil die zweite Phase der Expansion seines oleochemischen Werkes in Americana abgeschlossen, das damit eine Gesamtkapazität von mehr als 30.000 Tonnen pro Jahr hat. Im Rahmen des Joint Venture von Baerlocher mit SO.G.I.S Industria Chimica SpA in Italien haben die Partner in eine Ester-Anlage sowie eine eigene Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage für energieeffiziente Produktion investiert.

Anwendungslabors steigern die Kundennähe
Darüber hinaus hat Baerlocher kontinuierlich in die Leistungsfähigkeit seiner Anwendungslabors weltweit investiert. Am Standort in Cincinnati, Ohio (Vereinigte Staaten) wurde die Installation eines vollständig neuen Labors abgeschlossen mit dem Ziel, die Unterstützung der Kunden weiter auszubauen. Ein weiteres Beispiel ist die Investition in eine Extrusionslinie für das anwendungs-technische Labor am Hauptsitz des Unternehmens in Unterschleißheim bei München. Zwei weitere identische Extruder wurden an den Standorten in Brasilien und Argentinien installiert.

Neue Produkte für höhere Nachhaltigkeit
Baerlocher hat in den letzten drei Jahren eine Reihe von Produkten vorgestellt, welche die Nachhaltig-keit von Kunststoffen steigern. Mit einer Anfang 2014 eingeführten Palette von LOW-VOC-Kickern unterstützt Baerlocher die Automobilzulieferindustrie sowie die Hersteller von Bodenbelägen und Tapeten dabei, organische Emissionen zu reduzieren und so die von REACH und ISO 16000 definierten Anforderungen zu erfüllen.

Mit neuen Stabilisatoren der Baerostab-Reihe adressierte Baerlocher eine chemische Herausforderung im Zusammenhang mit DCOIT. Die neuen Stabilisatoren ermöglichen der Industrie die Herstellung von PVC-Produkten, die den neuesten EU-Regelungen zu Biociden entsprechen. Biocide werden weitreichend eingesetzt für Produkte wie Sonnenschirme und LKW-Planen sowie im Bereich der textilen Architektur, um den Abbau der Produkte durch biologische Effekte zu vermeiden.

Mit der Entwicklung der Baeropol® RST-Technologie sowie den Baeropol® T-Blends für die Stabilisierung recycelter Kunststoffe erschließt sich Baerlocher ein neues Geschäftsumfeld. RST repräsentiert die neueste Entwicklung im Bereich der Antioxidant-Technologien und ermöglicht ähnliche oder gar verbesserte Eigenschaften des Harzes auch über mehrere Erhitzungsvorgänge hinweg. Die Baeropol T-Blends verbinden traditionelle Stabilisatoren mit den Vorteilen der wichtigsten Leistungsmerkmale von RST, um den technisch anspruchsvollen und zugleich preissensitiven Recycling-Märkten die wirtschaftliche Hochleistungs-Stabilisierung zu ermöglichen.

Führende Rolle innerhalb Vinylplus
Auch während der letzten drei Jahre seit der letzten K-Messe hat Baerlocher seine führende gestaltende Rolle bei VinylPlus, der freiwilligen Selbstverpflichtung der PVC-Industrie für mehr Nachhaltigkeit, weiter ausgefüllt. Neben anderen Zielen hatte sich das Programm für neue PVC-Produkte zu einem vollständigen europaweiten Ausstieg aus der bleibasierten Stabilisierung bis Ende 2015 verpflichtet. Laut VinylPlus wurde dieses Ziel erreicht. Im Rahmen der K 2016 hat Baerlocher bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Produktion bleibasierter Stabilisatoren in sämtlichen Werken in den EU28-Ländern eingestellt hat.

„Die drei Jahre seit der letzten K-Messe waren eine sehr aufregende Zeit für die Baerlocher Gruppe, in der wir eine Reihe wichtiger Meilensteine für unser Unternehmen und die Branche erreicht haben“, sagt Arne Schulle, CEO der Baerlocher Gruppe. „Bei allen unseren Aktivitäten sind wir immer bestrebt, die Kunststoffindustrie dabei zu unterstützen, ihre vielfältigen Heraus-forderungen zu meistern sowie einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Nachhaltigkeit von Kunststoffprodukten zu leisten.

Über Baerlocher:
Baerlocher ist ein führender Anbieter von Additiven für die Kunststoff-Industrie. Das Angebot umfasst ein im Markt außergewöhnlich breites Spektrum von Stabilisatoren sowie weiteren Additiven für Polymeranwendungen.

Charakteristisch für das Unternehmen Baerlocher sind neben der Wertschätzung für Kunden und Mitarbeiter die hohe Innovationskraft und Zukunftsorientierung. Diese Innovationsführerschaft setzt sich fort in der Unterstützung der PVC-Industrie beim Wechsel von Blei- auf Calzium-organische-Stabilisatoren. Auch neuartige Lösungen wie zum Beispiel „Wood Plastic Composites“ werden vorangetrieben.

Die Ausrichtung auf Nachhaltigkeits- und Qualitätsaspekte zeigt sich in der Zertifizierung des Umweltmanagements nach ISO 14001 und des Qualitätsmanagements nach ISO 9001. Baerlocher bringt sich in eine Vielzahl von Aktivitäten in Industrie und Gesellschaft ein. Baerlocher fühlt sich der Industrie und der Gesellschaft gleichermaßen verpflichtet und bringt sich aktiv in alle relevanten Branchenverbände ein. Zudem bildet das Unternehmen in einer Reihe verschiedenster Berufe aus.

Die Baerlocher Firmengruppe unterhält Produktionsstätten auf der ganzen Welt und verfügt über ein Vertriebsnetz, das alle für den Kunststoffbereich relevanten Länder abdeckt.

Baeropan, Baerostab, Baeropol, Baerolub und Baerocid sind registrierte Warenzeichen von Baerlocher.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.baerlocher.com

Pressekontakt:
Stefan Horst
Tel.: 0049-151-12 72 63 62
E-Mail: s.horst@roicom.biz